Videoplattform-Logik

18. Februar 2015 in Blog

Hier einige Ausschnitte eines <RE/Code> Interviews mit dem Präsidenten von BuzzFeed Motion Pictures, Ze Frank. Buzz Feed registriert für seine Videos nach eigener Aussage 950 Millionen Zugriffe im Monat. Nur fünf Prozent dieser Zugriffe kommen aber über die eigene Webseite. Der Rest stammt von Plattformen, an die BuzzFeed seine Inhalte weiter gibt. YouTube und facebook sind die wichtigsten. facebook habe YouTube zwar noch nicht eingeholt, sagt Frank, nehme aber Dank neuer Videofunktionen an Bedeutung schnell zu. Da die Videos auf facebook ohne Ton automatisch in der Timeline abgespielt würden, ändere sich auch die Produktionsweise. Auf facebook müsse ein Video auch ohne Ton funktionieren bzw. den Zuschauer nach wenigen Sekunden dazu bringen, den Ton anschalten zu wollen.