Form Follows Function im Video

15. Mai 2014 in Blog

Über den schlechten Ton der ersten Videobotschaft zur Klappe habe ich mich erst etwas geärgert. Handyvideo ist ja grundsätzlich OK, muss aber zur Zielgruppe passen, z.B. wenn’s in der Berichterstattung nichts anderes gibt oder es sich aus der Dynamik der Situation selbst erklärt.

Dass es geht und wie es geht zeigt, zum gleichen Thema, Frieder Sandel, Project Manager Film bei der Siemens AG. Vernünftiger Ton, ruhige Kamera und kein störender Hintergrund. Konzentration auf’s Wesentliche. Im Video kommt er dann auch schnell auf den Punkt: Das passende Format und die richtige Ansprechhaltung für die jeweilige Zielgruppe finden. Das Handy ist ein Werkzeug, kein hipper Selbstzweck.